Start
Surface Pro Event bei Microsoft in Köln

Am 31.05. ist es endlich soweit und Microsoft bietet sein lang ersehntes Surface Pro auch hier in Deutschland an. Passend zum bevorstehenden Launch, gab es letzte Woche Freitag den “Gizmodo Engage” Event bei Microsoft in Köln.

 

In den modernen Räumlichkeiten wurde vom Microsoft Produkt-Manager  Andre Hansel das Surface Pro einem kleinen Kreis von knapp 20 Teilnehmern vorgestellt. Beginnend bei der Frage, weshalb Microsoft denn nun Tablets entwickelt und welche Gedanken beim Design des Surface eine Rolle gespielt haben, gab Andre über den Abend hindurch interessante Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Surface Tablets.

 

Hauptakteur des Abends war natürlich das Surface Pro. So stellte Andre die exzellenten Fähigkeiten des Surface Pro für all diejenigen heraus, die das Tablet beruflich und auch privat nutzen wollen. Wichtige Argumente für die berufliche Nutzung ergeben sich durch das installierte Windows 8 Pro: Features wie die Möglichkeit das Tablet ins Firmennetzwerk einzubinden und auch darüber zu verwalten (Domain Join and Group Policy), der vorhandene TPM-Chip, sowie das neueste Bitlocker (Bitlocker To Go), sind starke Argumente die ein Surface Pro zum perfekten Begleiter für die berufliche und private Nutzung machen. Weiteres Unterscheidungsmerkmal zum Surface RT ist ganz klar auch die Fähigkeit klassische x86-Programme auf dem Surface Pro installieren und ausführen zu können – dies ist natürlich darauf zurückzuführen, dass das Surface Pro mit einem leistungsstarken Intel Core i5 Prozessor betrieben wird. (Surface RT läuft auf Basis eines ARM-Chips.)

 

Für dieses gesamte Paket muss man allerdings einen gewissen Kompromiss beim Gewicht und der Akkulaufzeit eingehen. Während das Surface RT mit ca. 8-9 Stunden Laufzeit und einem Gewicht von ca. 680 Gramm direkt mit anderen Tablets wie dem iPad oder auch Nexus 10 konkurriert, wiegt das Surface Pro ca. 900 Gramm und bietet eine Akkulaufzeit von ca. 4-5 Stunden. Andre stellte klar, dass dies auf die kompakte Bauweise, sowie auch auf die Verwendung des leistungsstarken i5 Prozessors zurückgeht – hier einen Vergleich zum iPad oder anderen Tablets zu ziehen, wäre wie einer zwischen ”Äpfeln und Birnen”. Nach einer Führung durch die Microsoft Büros und auch einem gemeinsamen Buffet, folgte dann schließlich das Hands-On. Hierbei konnte sich jeder Besucher von der Handhabung und Qualität der beiden Surface Tablets überzeugen. Besonders konnte das Surface Pro in Kombination mit dem beiliegenden Stylus beeindrucken. Mit diesem ist es sehr einfach Word- oder PDF-Dokumente zu bearbeiten oder auch handschriftliche Notizen hinzuzufügen. Ebenso bewies der druckempfindliche Stylus, dass man mit dem Surface Pro auch sehr fein und genau zeichnen und malen kann.

 

Insgesamt war es ein gelungener Abend und perfekter Appetizer auf das Surface Pro. An dieser Stelle möchten wir uns bei Microsoft und Gizmodo für die Einladung bedanken.

 

 

In der folgenden Bildergalerie findet Ihr Eindrücke und Impressionen des Abends.

...genauer: Im Executive Briefing Center von Microsoft...

Bild 2 von 34

...genauer: Im Executive Briefing Center von Microsoft...

Über den Autor
Geek mit großem Interesse an allen Facetten der digitalen Welt. Darüber hinaus Gründer und treibende Kraft des Blogs. Freut sich auf den Austausch mit anderen, die dieselbe Affinität teilen.
Kommentare
Keine Kommentare
Name
Mail
Webseite
Kommentar